Datenschutz-Bestimmungen

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung verdeutlicht Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (im Folgenden „Daten“) innerhalb unseres Online-Angebots und der damit verbundenen Websites, Funktionen und Inhalte sowie externen Online-Auftritten, wie beispielsweise unseren Social Media Profil. (nachstehend gemeinsam als „Online-Angebot“ bezeichnet). Bezüglich der verwendeten Begriffe wie „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlich
Blessing Cologne GmbH
Karl-Weinmair-Str. 5, München
80807 München, Deutschland
Verantwortlich: Christian Blessing

Arten der verarbeiteten Daten:
– Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos).
– Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).

Zweck der Verarbeitung
– Bereitstellung des Online-Angebots, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantworten von Kontaktanfragen und Kommunizieren mit Benutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Bereichsmessung / Marketing

Verwendete Begriffe
„personenbezogene Daten“ Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen (nachstehend „betroffene Person“); eine natürliche Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf eine Kennung, wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, eine Online-Kennung (z. B. ein Cookie) oder auf ein oder mehrere spezifische Merkmale, die die physische ausdrücken, Die physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person wird als identifizierbar angesehen.

„Verarbeitung“ bedeutet jede Operation, die mit oder ohne Hilfe automatisierter Prozesse oder einer Reihe von Operationen, die personenbezogene Daten betreffen, ausgeführt wird. Der Begriff ist weit gefasst und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Der „Verantwortliche“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder sonstige Einrichtung, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt.

Anwendbare Rechtsgrundlagen
In Übereinstimmung mit Art. 13 DSGVO, wir informieren Sie über die rechtlichen Grundlagen unserer Datenverarbeitung. Wird die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht erwähnt, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung der Zustimmung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erbringung unserer Dienstleistungen und zur Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie zur Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, 6 Abs. 1 lit. d DSGVO dient als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen
Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir werden die Datenschutzerklärung anpassen, sobald die von uns vorgenommenen Änderungen der Datenverarbeitung dies erforderlich machen. Wir werden Sie informieren, sobald die Änderungen Ihre Mitwirkung (z. B. Einwilligung) oder eine andere individuelle Benachrichtigung erfordern.

Zusammenarbeit mit Lohnverarbeitern und Dritten
Soweit wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten an andere Personen und Unternehmen (Vertragsabwickler oder Dritte) weitergeben, an diese weitergeben oder ihnen anderweitig Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur aufgrund gesetzlicher Erlaubnis (z wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte wie Zahlungsdienstleister gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Vertragserfüllung erforderlich ist), wenn Sie dem zugestimmt haben, sofern eine rechtliche Verpflichtung besteht sorgt dafür oder auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B. bei der Verwendung von Agenten, Webhostern usw.).

Beauftragen wir Dritte mit der Datenverarbeitung auf Basis eines sogenannten „Auftragsabwicklungsvertrages“, so geschieht dies auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO.

Überweisungen in Drittländer
Wenn wir Daten in einem Drittland (dh außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Zusammenhang mit der Nutzung von Drittanbieterdiensten oder der Weitergabe oder Weitergabe von Daten an Dritte geschieht Dies geschieht nur, wenn dies zur Erfüllung unserer (vor) vertraglichen Pflichten, aufgrund Ihrer Zustimmung, einer gesetzlichen Verpflichtung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Genehmigungen verarbeiten oder verarbeiten wir die Daten in einem Drittland nur dann, wenn die besonderen Anforderungen von Art. 44 ff. des Bundesdatenschutzgesetzes erfüllt sind. DSGVO-Prozess. Dies bedeutet, dass die Verarbeitung beispielsweise auf der Grundlage besonderer Garantien erfolgt, wie z. B. der offiziell anerkannten Festlegung eines Datenschutzniveaus entsprechend der EU (z. B. für die USA durch den „Privacy Shield“) oder der Einhaltung offiziell anerkannter Daten besondere vertragliche Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, um Bestätigung zu bitten, ob die betreffenden Daten verarbeitet werden, und um Informationen über diese Daten und weitere Informationen sowie eine Kopie der Daten gemäß Art. 15 DSGVO.

Sie haben dementsprechend Nach Art. 16 DSGVO, Sie haben das Recht, die Vervollständigung Ihrer persönlichen Daten oder die Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen.

Nach Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die sofortige Löschung der betreffenden Daten zu verlangen oder alternativ eine Beschränkung der Verarbeitung der Daten gemäß Art. 18 DSGVO.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die über Sie zur Verfügung gestellten Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, gemäß Art. 20 DSGVO und dass diese auf andere verantwortliche Parteien übertragen werden.

Sie haben auch das Recht gemäß Art. 77 DSGVO, um eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Rücktrittsrecht
Sie haben das Recht, Einwilligungen nach Art. 1 zu widerrufen. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft.

Widerspruchsrecht
Sie können jederzeit der zukünftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gemäß Art. 21 DSGVO. Insbesondere können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke des Direktmarketings widersprechen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Cookies „sind kleine Dateien, die auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. In den Cookies können unterschiedliche Daten gespeichert werden. Ein Cookie wird hauptsächlich zum Speichern von Informationen über einen Benutzer (oder das Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder nach dem Besuch des Benutzers gespeichert Zu einem Onlinedienst. Temporäre Cookies oder „Session-Cookies“ oder „Transient-Cookies“ sind Cookies, die gelöscht werden, nachdem ein Benutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat. Der Inhalt eines Warenkorbs in einem Online-Shop oder ein Login-Jam B. in einem solchen Cookie gespeichert werden. Cookies werden als „permanent“ oder „persistent“ bezeichnet und bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. Beispielsweise kann der Login-Status gespeichert werden, wenn Benutzer ihn nach mehreren Besuchen besuchen Die Interessen der Nutzer können auch in einem solchen Cookie gespeichert werden, das zur Entfernungsmessung oder zu Marketingzwecken verwendet wird. „Drittanbieter-Cookies“ sind Cookies, die von anderen Anbietern als der für den Betrieb des Onlinedienstes Verantwortlichen angeboten werden ( Handelt es sich nur um Cookies von diesen, werden sie als „Erstanbieter-Cookies“ bezeichnet.

Wir können temporäre und dauerhafte Cookies verwenden und dies im Rahmen unserer Datenschutzerklärung erklären.

Wenn Benutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Computer gespeichert werden, werden sie aufgefordert, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu funktionalen Einschränkungen dieses Online-Angebots führen.

Ein genereller Einwand gegen die Verwendung von Cookies zu Online-Marketing-Zwecken kann für eine Vielzahl von Diensten erhoben werden, insbesondere für die Nachverfolgung über die US-Website http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Website http : //www.Ihronlinechoices.com/. Außerdem können Cookies gespeichert werden, indem Sie sie in den Browsereinstellungen ausschalten. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen dieses Online-Angebots zur Verfügung stehen.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden gemäß Art. 17 und 18 DSGVO oder deren Verarbeitung werden eingeschränkt. Soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich vermerkt, werden die von uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigt werden und es keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gibt. Werden die Daten nicht gelöscht, weil sie zu anderen und rechtlich zulässigen Zwecken erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt. Dies bedeutet, dass die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet werden. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus kaufmännischen oder steuerlichen Gründen gespeichert werden müssen.

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland werden Daten insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Vorräte, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschluss, Geschäftsbriefe, Buchführung etc.) und für 10 Jahre nach § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Unterlagen, Lageberichte, Buchhaltungsunterlagen, Geschäftsbriefe, Geschäftsbriefe, steuerrelevante Dokumente usw.).

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Österreich werden die Dokumente insbesondere für 7 Jahre gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege / Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufwands- und Ertragsliste usw.) für 22 Jahre im Zusammenhang mit Immobilien und 10 Jahre für Dokumente im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Dienstleistungen, Telekommunikation, Radio- und Fernsehdienste, die Nichtunternehmern in EU-Mitgliedstaaten angeboten werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) verwendet wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung
Zusätzlich verarbeiten wir
– Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
– Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindung, Zahlungsverlauf)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern zur Erbringung von vertraglichen Dienstleistungen, Service- und Kundendienstleistungen, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Hosting
Die von uns eingesetzten Hosting-Dienste dienen zur Bereitstellung der folgenden Dienste: Infrastruktur- und Plattformdienste, Rechenkapazität, Speicherplatz- und Datenbankdienste, Sicherheitsdienste sowie technische Wartungsdienste, die wir zum Betrieb dieses Online-Dienstes verwenden.

Wir oder unser Hosting-Anbieter verarbeiten hier Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlinedienstes auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Effizienz und Effizienz sichere Bereitstellung dieses Onlinedienstes gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in Verbindung mit Art. 28 DSGVO. Kunst. 28 DSGVO (Vertragsabschluss zur Abwicklung von Bestellungen).

Erfassung von Zugangsdaten und Protokolldateien
Wir oder unser Hosting-Anbieter erheben Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Server-Protokolldateien), auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO-Daten zu jedem Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverprotokolldateien). Zu den Zugangsdaten gehören der Name der Website, auf die zugegriffen wird, die Datei, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die übertragene Datenmenge, Benachrichtigung über den erfolgreichen Zugriff, Browsertyp und -version, Betriebssystem des Benutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite) IP-Adresse und der anfordernde Provider.

Protokolldateiinformationen werden aus Sicherheitsgründen (z. B. zur Klärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für einen Zeitraum von maximal 7 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. Daten, deren weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgeschlossen.

Bestellabwicklung im Online-Shop und Kundenkonto
Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Online-Shop, um ihnen die Auswahl und Bestellung der ausgewählten Produkte und Dienstleistungen sowie deren Bezahlung und Lieferung bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und andere Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zur Erbringung vertraglicher Dienstleistungen im Rahmen des Betreibens eines Online-Shops, der Abrechnung, der Lieferung und des Kundendienstes. Wir verwenden Session-Cookies, um den Inhalt des Warenkorbs zu speichern, und permanente Cookies, um den Login-Status zu speichern.

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b (Ausführung von Bestellvorgängen) und c (gesetzlich vorgeschriebene Archivierung) DSGVO. Die als notwendig gekennzeichneten Informationen sind für die Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Wir geben die Daten nur im Rahmen der Lieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Genehmigungen und Verpflichtungen gegenüber Rechtsberatern und Behörden an Dritte weiter. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z. B. auf Wunsch des Kunden zur Lieferung oder Zahlung).

Benutzer können optional ein Benutzerkonto erstellen, indem sie insbesondere ihre Bestellungen anzeigen. Im Rahmen der Registrierung werden den Benutzern die erforderlichen Pflichtinformationen mitgeteilt. Die Benutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indiziert werden. Wenn Benutzer ihr Benutzerkonto gekündigt haben, werden ihre Daten in Bezug auf das Benutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich der Aufbewahrung aus kommerziellen oder steuerlichen Gründen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ist erforderlich. Die Daten auf dem Kundenkonto bleiben in Kraft, bis sie bei einer gesetzlichen Verpflichtung gelöscht und anschließend archiviert werden. Es liegt in der Verantwortung der Benutzer, ihre Daten im Falle einer Kündigung vor Vertragsende zu sichern.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Registrierung sowie der Nutzung unserer Online-Dienste speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Benutzeraktion. Die Speicherung basiert auf unseren berechtigten Interessen sowie dem Schutz des Benutzers gegen Missbrauch und andere unbefugte Nutzung. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, unsere Ansprüche müssen verfolgt werden oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung und vergleichbarer Verpflichtungen, die Notwendigkeit der Vorratsdatenspeicherung wird alle drei Jahre überprüft; Bei gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende der Handelsfrist (6 Jahre) und Steuerpflicht (10 Jahre)).

Registrierungsfunktion
Benutzer können optional ein Benutzerkonto erstellen. Während des Registrierungsvorgangs werden den Benutzern die erforderlichen obligatorischen Informationen zur Verfügung gestellt. Die bei der Registrierung eingegebenen Daten werden zur Nutzung des Angebots verwendet. Die Benutzer können per E-Mail über Informationen informiert werden, die für das Angebot oder die Registrierung relevant sind, z. B. Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände. Wenn Benutzer ihr Benutzerkonto gekündigt haben, werden ihre Daten in Bezug auf das Benutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich der Aufbewahrung aus kommerziellen oder steuerlichen Gründen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Es liegt in der Verantwortung der Benutzer, ihre Daten im Falle einer Kündigung vor Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, alle während der Vertragsdauer gespeicherten Benutzerdaten unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Nutzung unserer Registrierungs- und Login-Funktionen sowie der Nutzung des Benutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Benutzeraktion. Die Speicherung basiert auf unseren berechtigten Interessen sowie dem Schutz des Benutzers gegen Missbrauch und andere unbefugte Nutzung. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, unsere Ansprüche müssen verfolgt werden oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Wie man uns kontaktiert
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z. B. über Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder über soziale Medien) werden die Daten des Benutzers zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktanfrage und der Bearbeitung gemäß Art. 2 verarbeitet. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Benutzerdaten können in einem Customer Relationship Management-System („CRM-System“) oder einer vergleichbaren Anfrageorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wir prüfen die Notwendigkeit alle zwei Jahre. ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Kommentarabonnements
Nachfolgende Kommentare können von Benutzern mit ihrer Zustimmung gemäß Art. Abonniert werden. 6 Abs. 1 lit. ein DSGVO. Benutzer erhalten eine Bestätigungs-E-Mail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen E-Mail-Adresse sind. Benutzer können sich jederzeit von laufenden Kommentarabonnements abmelden. Die Bestätigungs-E-Mail enthält Informationen zu den Stornierungsoptionen. Zum Nachweis der Zustimmung der Benutzer speichern wir die Registrierungs-Hotline zusammen mit der IP-Adresse der Benutzer und löschen diese Informationen, wenn Benutzer das Abonnement kündigen.

Kommentarabonnements
Follow-up-Kommentare können von Benutzern mit ihrer Zustimmung gemäß Art. Abonniert werden. 6 Abs. 1 lit. ein DSGVO. Benutzer erhalten eine Bestätigungs-E-Mail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen E-Mail-Adresse sind. Benutzer können sich jederzeit von laufenden Kommentarabonnements abmelden. Die Bestätigungs-E-Mail enthält Informationen zu den Stornierungsoptionen. Zum Nachweis der Zustimmung der Benutzer speichern wir die Registrierungs-Hotline zusammen mit der IP-Adresse der Benutzer und löschen diese Informationen, wenn Benutzer das Abonnement kündigen.

Sie können den Erhalt unseres Abonnements jederzeit widerrufen, d. H. Ihre Einwilligung widerrufen. Wir können die nicht abonnierten E-Mail-Adressen aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre lang speichern, bevor sie gelöscht werden, um eine zuvor erteilte Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Eine individuelle Löschanfrage ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das Bestehen einer Zustimmung bestätigt wird.

Newsletter
Mit den folgenden Informationen informieren wir Sie über den Inhalt unseres Newsletters sowie über das Verfahren zur Registrierung, Versand und statistischen Auswertung sowie Ihre Widerspruchsrechte. Mit der Anmeldung unseres Newsletters erklären Sie sich mit der Quittung und den beschriebenen Verfahren einverstanden.
Inhalt des Newsletters: Newsletter, E-Mails und andere elektronische Mitteilungen, die Werbeinformationen enthalten (im Folgenden „Newsletter“ genannt), werden nur mit Zustimmung des Empfängers oder rechtlicher Genehmigung verschickt. Soweit die Inhalte des Newsletters im Rahmen der Registrierung ausdrücklich beschrieben werden, sind sie für die Zustimmung des Nutzers ausschlaggebend. Darüber hinaus enthalten unsere Newsletter Informationen über unsere Dienstleistungen und uns.
Double-Opt-In und Logging: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Registrierung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand bei externen E-Mail-Adressen registrieren kann. Die Registrierungen für den Newsletter werden protokolliert, um den Registrierungsprozess gemäß den gesetzlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dies beinhaltet die Speicherung der Registrierungs- und Bestätigungszeit sowie der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer beim Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Registrierungsdaten: Um den Newsletter zu abonnieren, reicht es aus, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Optional bitten wir Sie, im Newsletter einen Namen anzugeben, um Sie persönlich anzusprechen.

Deutschland: Der Versand des Newsletters und die damit verbundene Leistungsmessung basiert auf der Zustimmung der Empfänger gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder auf Erlaubnis gemäß § 7 Abs. 3 UWG.

Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 10 erfasst. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf die Verwendung eines benutzerfreundlichen und sicheren Newslettersystems, das unseren geschäftlichen Interessen sowie den Erwartungen der Benutzer dient und darüber hinaus die Einwilligung nachweist.

Stornierung / Widerruf – Sie können den Erhalt unseres Newsletters jederzeit widerrufen, d. H. Ihre Einwilligung widerrufen. Einen Link zum Abbestellen des Newsletters finden Sie am Ende jedes Newsletters. Wir können die nicht abonnierten E-Mail-Adressen aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre lang speichern, bevor wir sie löschen, um nachzuweisen, dass wir zuvor unsere Zustimmung erteilt haben. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Eine individuelle Löschanfrage ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das Bestehen einer Zustimmung bestätigt wird.

Newsletter
Mit den folgenden Informationen informieren wir Sie über den Inhalt unseres Newsletters sowie über das Verfahren zur Registrierung, Versand und statistischen Auswertung sowie Ihre Widerspruchsrechte. Mit der Anmeldung unseres Newsletters erklären Sie sich mit der Quittung und den beschriebenen Verfahren einverstanden.
Inhalt des Newsletters: Newsletter, E-Mails und andere elektronische Mitteilungen, die Werbeinformationen enthalten (im Folgenden „Newsletter“ genannt), werden nur mit Zustimmung des Empfängers oder rechtlicher Genehmigung verschickt. Soweit die Inhalte des Newsletters im Rahmen der Registrierung ausdrücklich beschrieben werden, sind sie für die Zustimmung des Nutzers ausschlaggebend. Darüber hinaus enthalten unsere Newsletter Informationen über unsere Dienstleistungen und uns.
Double-Opt-In und Logging: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Registrierung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand bei externen E-Mail-Adressen registrieren kann. Die Registrierungen für den Newsletter werden protokolliert, um den Registrierungsprozess gemäß den gesetzlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dies beinhaltet die Speicherung der Registrierungs- und Bestätigungszeit sowie der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer beim Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Registrierungsdaten: Um den Newsletter zu abonnieren, reicht es aus, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Optional bitten wir Sie, im Newsletter einen Namen anzugeben, um Sie persönlich anzusprechen.

Der Versand des Newsletters und die damit verbundene Leistungsmessung beruht auf der Zustimmung der Empfänger gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO in Verbindung mit § 107 Abs. 2 TKG oder auf Erlaubnis gemäß § 107 Abs. 2 und 3 TKG.

Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 10 erfasst. 6 Par. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf die Verwendung eines benutzerfreundlichen und sicheren Newslettersystems, das unseren geschäftlichen Interessen sowie den Erwartungen der Benutzer dient und darüber hinaus die Einwilligung nachweist.

Stornierung / Widerruf – Sie können den Erhalt unseres Newsletters jederzeit widerrufen, d. H. Ihre Einwilligung widerrufen. Einen Link zum Abbestellen des Newsletters finden Sie am Ende jedes Newsletters. Wir können die nicht abonnierten E-Mail-Adressen aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre lang speichern, bevor wir sie löschen, um nachzuweisen, dass wir zuvor unsere Zustimmung erteilt haben. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Eine individuelle Löschanfrage ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das Bestehen einer Zustimmung bestätigt wird.

Newsletter – Versanddienstleister
Die Newsletter werden über den Mail-Dienst „MailChimp“, eine Newsletter-Versandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE # 5000, Atlanta, GA 30308, USA, verschickt. Sie können die Datenschutzbestimmungen des Versanddiensteanbieters hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. Die Rocket Science Group LLC d / b / a MailChimp ist gemäß der Privacy Shield-Vereinbarung zertifiziert und bietet daher eine Garantie für die Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). . Der Versanddienstleister wird gemäß unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und ein Auftragsbearbeitungsvertrag gemäß Art. 28 Abs. 3 Satz 1 DSGVO.

Der Versanddienstanbieter kann die Daten des Empfängers in pseudonymer Form verwenden, d. H. Ohne Zuordnung zu einem Benutzer, um seine eigenen Dienste zu optimieren oder zu verbessern, z. zur technischen Optimierung des Versandes und der Präsentation des Newsletters oder zu statistischen Zwecken. Der Versanddiensteanbieter verwendet die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht dazu, diese selbst zu schreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Newsletter – Erfolgsmessung
Die Newsletter enthalten ein sogenanntes „Web-Beacon“, d. H. Eine Datei mit der Größe eines Pixels, die von unserem Server abgerufen wird, wenn der Newsletter geöffnet wird, oder, wenn wir einen Versanddienstanbieter verwenden, von seinem Server. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen wie Informationen zum Browser und zu Ihrem System sowie Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erfasst.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Dienste auf der Grundlage der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf der Grundlage ihrer Abrufpunkte (die mithilfe der IP-Adresse ermittelt werden können) oder Zugriffszeiten ermittelt. Statistische Umfragen beinhalten auch das Bestimmen, ob Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und auf welche Links geklickt wird. Diese Information kann aus technischen Gründen den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch die Nutzung des Versanddienstleisters, wenn er verwendet wird, um einzelne Benutzer zu beobachten. Die Bewertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Google Analytics
Aufgrund unserer berechtigten Interessen (z. B. Interesse an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebots im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f BGB) handeln wir entsprechend Grundsätze DSGVO) Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google LLC („Google“). Google verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Website durch die Nutzer werden von Google in der Regel an Server in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist gemäß der Privacy Shield-Vereinbarung zertifiziert und bietet daher eine Garantie für die Einhaltung des europäischen Datenschutzgesetzes (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google verwendet diese Informationen in unserem Auftrag, um die Nutzung unserer Online-Dienste durch die Nutzer auszuwerten, Berichte über Aktivitäten innerhalb dieses Online-Dienstes zu erstellen und uns andere Dienste bereitzustellen, die sich auf die Nutzung dieses Online-Dienstes und das Internet beziehen. Aus den verarbeiteten Daten können pseudonyme Benutzerprofile erstellt werden.

Wir verwenden Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung. Das bedeutet, dass die IP-Adresse des Nutzers von Google in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die im Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Benutzer können die Verwendung von Cookies durch Auswahl der entsprechenden Einstellungen in ihrem Browser ablehnen. Beachten Sie jedoch, dass bei Schäden, die durch die Verwendung der dort präsentierten Informationen entstehen, nur der Autor der jeweiligen Seiten haftbar gemacht werden kann und nicht derjenige, auf den der Link verweist diese Seiten. Der Autor beabsichtigt, kein urheberrechtlich geschütztes Material für die Veröffentlichung zu verwenden oder, wenn dies nicht möglich ist, das Urheberrecht des jeweiligen Objekts anzugeben.

Weitere Informationen zur Verwendung von Daten durch Google sowie zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) und in den Einstellungen für die Anzeigenschaltung von Google (https) : //adssettings.google.com/authenticated).

Die persönlichen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google-Re / Marketing-Services
Aufgrund unserer berechtigten Interessen (z. B. Interesse an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebots im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f BGB) verwenden wir die bereitgestellten Informationen auf dieser Website. DSGVO) die Marketing- und Remarketing-Dienste („Google Marketing Services“) von Google LLC, 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).

Google ist gemäß der Privacy Shield-Vereinbarung zertifiziert und bietet somit eine Garantie für die Einhaltung der europäischen Datenschutzgesetze (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google-Marketing-Services ermöglichen es uns, Anzeigen für und auf unserer Website gezielter zu schalten, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die möglicherweise ihren Interessen entsprechen. Wenn ein Nutzer beispielsweise Anzeigen für Produkte sieht, die ihn auf anderen Websites interessieren, wird dies als „Remarketing“ bezeichnet. Wenn Sie unsere und andere Websites besuchen, auf denen Google-Marketing-Services aktiv sind, führt Google einen Code aus direkt von Google und (Re-) Marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Codes, auch „Web Beacons“ genannt) werden in die Website integriert. Mit ihrer Hilfe wird ein einzelner Cookie, dh eine kleine Datei, auf dem Gerät des Nutzers abgelegt (vergleichbar Technologien können auch anstelle von Cookies verwendet werden.) Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden, einschließlich google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com und googleadservices.com. In dieser Datei wird angegeben, welche Websites, die der Benutzer besucht, für welche Inhalte er sich interessiert und auf welche Angebote er geklickt hat, außerdem technische Informationen zu Browser und Betriebssystem, verweisende Websites, Besuchszeit sowie weitere Informationen zur Nutzung des Online-Angebots Dabei wird auch die P-Adresse des Nutzers erfasst, wobei wir im Rahmen von Google Analytics mitteilen, dass die IP-Adresse in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum nur in Ausnahmefällen vollständig gekürzt wird an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Adresse wird nicht mit den Daten des Nutzers in anderen Google-Angeboten zusammengeführt. Google kann die oben genannten Informationen auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen kombinieren. Wenn der Benutzer später andere Websites besucht, werden möglicherweise die auf die Interessen des Benutzers zugeschnittenen Anzeigen angezeigt.

Nutzerdaten werden im Rahmen von Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet. Das heißt Google speichert und verarbeitet beispielsweise nicht den Namen oder die E-Mail-Adresse des Nutzers, sondern verarbeitet die relevanten Daten-Cookies in pseudonymen Nutzerprofilen. Dies bedeutet, dass die Anzeigen aus Google-Sicht nicht für eine speziell identifizierte Person, sondern für den Cookie-Inhaber verwaltet und angezeigt werden, unabhängig davon, wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich gestattet hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf den Servern von Google in den USA gespeichert.

Zu den von Google genutzten Marketingdiensten zählt das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“. Im Falle von Google AdWords erhält jeder AdWords-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können daher nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die durch das Cookie gesammelten Informationen werden zur Erstellung von Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden verwendet, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. AdWords-Kunden erfahren die Gesamtzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben, und wurden zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag gekennzeichneten Seite weitergeleitet. Sie erhalten jedoch keine Informationen, die Benutzer persönlich identifizieren.

Wir können den AdSense-Marketing-Service von Google verwenden, um Anzeigen von Drittanbietern einzuschließen. AdSense verwendet Cookies, damit Google und seine Partnerseiten Anzeigen schalten können, die auf Besuchen der Nutzer dieser Website oder anderer Websites im Internet basieren.

Wir können auch den „Google Tag Manager“ verwenden, um die Google Analytics- und Marketing-Services auf unserer Website zu integrieren und zu verwalten.

Weitere Informationen zur Verwendung von Daten durch Google zu Marketingzwecken finden Sie auf der Übersichtsseite: https://www.google.com/policies/technologies/ads. Die Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.com / Richtlinien / Datenschutz

Wenn Sie interessensbasierte Werbung über Google-Marketing-Services deaktivieren möchten, können Sie die von Google bereitgestellten Einstellungen und Ablehnungsoptionen verwenden: http://www.google.com/ads/preferences.

Mit Hilfe von Facebook-Pixeln kann Facebook einerseits die Besucher unseres Online-Angebots als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Anzeigen“) ermitteln. Dementsprechend verwenden wir Facebook-Pixel, um von uns platzierte Facebook-Anzeigen nur für diejenigen Facebook-Nutzer anzuzeigen, die ein Interesse an unserem Online-Angebot gezeigt haben oder bestimmte Eigenschaften aufweisen (z. B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die aufgrund der besuchten Websites ermittelt werden) ), die wir an Facebook übermitteln (sogenannte „Custom Audiences“). Mit Facebook-Pixeln möchten wir außerdem sicherstellen, dass unsere Facebook-Anzeigen dem potenziellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht als störend empfunden werden. Mithilfe des Facebook-Pixels können wir auch die Wirksamkeit von Facebook-Anzeigen für statistische Zwecke und Marktforschungszwecke nachverfolgen, indem wir prüfen, ob Nutzer auf unsere Website verwiesen wurden, nachdem sie auf eine Facebook-Anzeige geklickt hatten (als „Conversion“ bezeichnet).

Facebook verarbeitet die Daten gemäß den Datenschutzrichtlinien von Facebook. Dementsprechend sind allgemeine Informationen zur Darstellung von Facebook-Anzeigen in der Datenschutzrichtlinie von Facebook enthalten: https://www.facebook.com/policy.php. Spezifische Informationen und Details zu den Pixeln von Facebook und ihrer Funktionsweise finden Sie in der Facebook-Hilfe: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können die Erfassung und Verwendung Ihrer Informationen durch Facebook zur Anzeige von Facebook-Anzeigen deaktivieren. Um festzulegen, welche Arten von Anzeigen in Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und die Anweisungen in den Einstellungen für nutzungsbasierte Anzeigen befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen sind plattformunabhängig, d. H. Sie werden für alle Geräte wie Desktop-Computer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können der Verwendung von Cookies, die zur Messung der Reichweite und zu Werbezwecken verwendet werden, auch auf der Deaktivierungsseite der Network Advertising Initiative (http://optout.networkadvertising.org/) sowie auf der US-Website (http : //www.aboutads.info/choices) oder der europäischen Website (http://www.youronlinechoices.com/de/your-ad-choices/).

Online-Präsenz in Social Media
Wir unterhalten Online-Auftritte in sozialen Netzwerken und Plattformen, um mit Kunden, Interessenten und dort aktiven Nutzern zu kommunizieren und sie über unsere Dienstleistungen zu informieren. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Sofern in unserer Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, verarbeiten wir die Daten von Benutzern, die mit uns in sozialen Netzwerken und Plattformen kommunizieren, z. Schreiben Sie Artikel zu unseren Online-Auftritten oder senden Sie uns eine Nachricht.

Verwendung von Facebook Social Plugins
Wir setzen Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerks facebook.com auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Online-Angebots im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. des DSGVO). DSGVO) Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerks facebook.com, das von Facebook Ireland Ltd., Grand Canal Square 4, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“) betrieben wird. Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z. B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) anzeigen und sind an einem der Facebook-Logos erkennbar (weißes „f“ auf einer blauen Kachel, die Begriffe „wie“, „wie“ oder „Daumen“) Zeichen „) oder mit dem Zusatz“ Facebook Social Plugin „gekennzeichnet. Die Liste und das Erscheinungsbild der Facebook Social Plugins können Sie hier einsehen: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist gemäß der Privacy Shield-Vereinbarung zertifiziert und bietet daher eine Garantie für die Einhaltung des europäischen Datenschutzgesetzes (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Benutzer eine Funktion dieses Online-Dienstes anruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung zu den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und vom Nutzer in das Online-Angebot eingebunden. Aus den verarbeiteten Daten können Benutzerprofile erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren daher den Nutzer nach unserem Kenntnisstand.
Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Online-Angebots aufgerufen hat. Wenn der Nutzer bei Facebook eingeloggt ist, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Benutzer mit den Plug-Ins interagieren, zum Beispiel durch Klicken auf die Schaltfläche „Gefällt mir“ oder einen Kommentar posten, werden die entsprechenden Informationen direkt von Ihrem Gerät an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Wenn ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, kann Facebook trotzdem seine IP-Adresse herausfinden und speichern. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonyme IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook: https://www.facebook .com / über / privacy /.

Wenn ein Nutzer ein Facebook-Mitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über diesen Onlinedienst Daten über ihn sammelt und mit den bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Verwendung von Facebook abmelden und seine Cookies löschen unser Online-Service Weitere Einstellungen und Einwände gegen die Verwendung von Daten zu Werbezwecken sind in den Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder über die US-Seite http://www.aboutads.info/ Entscheidungen / oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen sind plattformunabhängig, d. H. Sie werden für alle Geräte wie Desktop-Computer oder mobile Geräte übernommen.

Instagram
In unser Online-Angebot können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram integriert werden, der von Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, Kalifornien, 94025, USA, angeboten wird. Dies kann zum Beispiel Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen sein, mit denen Benutzer ihre Meinung zu den Inhalten äußern können, die Autoren der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Wenn Benutzer Mitglieder der Instagram-Plattform sind, kann Instagram den Zugriff auf die oben genannten Inhalte und Funktionen den Profilen der Benutzer dort zuweisen. Instagram-Datenschutzbestimmungen: http://instagram.com/about/legal/privacy/.